SUP CITYGUIDE Hamburg

Die Hansestadt aus anderer Perspektive

Die Millionenmetropole Hamburg ist eine hektische, rastlose Stadt, oder doch nicht? Beim Stand Up Paddeln auf der Alster fühlt man eine Ruhe, wie sonst nicht in der Hansestadt. Man verliebt sich in diese Stimmung auf den gestauten Seen und Kanälen des Alsterlaufs, der nördlich von Hamburg entspringt.

Text/Bilder: reemedia

Die Elbphilharmonie ist vielleicht das neue Wahrzeichen und Magnet der Stadt, aber die Alster gibt der Stadt das besondere »Etwas«. Man lässt auf der Außenalster und den sich abzweigenden Kanälen die Lautstärke, Unruhe, Geschäftigkeit und Hektik hinter sich und taucht einfach nur ein.

Eine ruhige Welt tut sich auf. Mitten in der Stadt sieht man nur noch entspannte Gesichter von Seglern, Ruderern und Gästen auf den »Alsterschiffen«, die vom Jungfernstieg aus zu Touren starten. Und mittlerweile trifft man auf immer mehr Stand Up Paddler. Noch vor fünf Jahren traf man nur vereinzelt auf SUPler, mittlerweile sind es an lauen Sommerabenden bis zu 50. Aber keine Sorge, der Ruhe tut das auf dem 164 Hektar großen Gewässer und Kanälen keinen Abbruch.


Den vollständigen Beitrag lesen Sie in Heft 02/2018.
Jetzt im Online-Shop bestellen